Mit Pesche Bommeli als Initiant wurde der Verein Schmidechäuer am 11.11.1987 um 11.11 Uhr gegründet.

Pesche Bommeli war schon ein Mitgründer der Mahagony Hall in Bern. Nach-dem Pesche Bommeli nach Burgdorf gezogen ist, hat es ihn wohl gereizt in Burgdorf ein ähnliches Konzertlokal zu gründen.

Im Haus an der Schmiedengasse 19, das Pesche Bommeli gekauft hatte befindet sich ein schöner Gewölbekeller. In diesem Keller fanden im Winter 1987/88 die ersten Konzerte statt. Zu dieser Zeit wurde vorwiegend Jazz ge-spielt.

Die Aktivitäten der Schmidechäuer-Leute weiteten sich schon bald aus. So wurden ausserhalb der Konzertsaison des Schmidechäuers ein „Loube-Fescht“ in der Marktlaube, ein Sommerfest auf der Schützematt, eine Jazz-Night in verschiedenen Lokalen der Oberstadt und als Höhepunkt gemeinsam mit den Vereinen Konzertszene und Fabrik das erste Burgdorfer Gassenfest durchge-führt.

Eigens für das Gassenfest wurde schliesslich wegen der hohen Risiken der Verein Oberstadt-Kulturfest gegründet. Dieser Verein hat als Trägerschaft den Bau des neuen Hofstattplatzes an die Hand genommen um anschliessend der Trägerverein der Sommernachtsträume zu werden.

Beim Millenniumsfest 2000 und eine Nacht haben das Schmidechäuerteam tat-kräftig mitgeholfen.

Das Programm hat sich seit der Gründung etwas verändert. Im Schmidechäuer wird heute neben Jazz auch viel Folk, Blues, Country, Gipsy Swing usw. ge-boten. 

Da der Schmidechäuer nur ca. 75 Sitzplätze hat, braucht der Verein zusätzliche finanzielle Unterstützung. Dank der Stadt Burgdorf und dem Kanton Bern, die den Schmidechäuer Verein mit Subventionen unterstützen, kann ein qualitativ hochstehendes Programm geboten werden. Auch Einzelsponsoren sind immer wieder für Anlässe und Konzerte zu gewinnen. Nicht zu vergessen sind die ca. 170 Mitglieder die oft mehr als den bescheidenen Mitgliederbeitrag bezahlen. 

In der aktuellen Saison werden wir zudem auch durch das Migros-Kulturprozent unterstützt. Herzlichen Dank!

 

Programm 2017/2018

 

Tickets

 

Newsletter

 

 

 

webdesign by dynabyte